Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

Seitentitel: Informationen zur Berufsunfähigkeitsversicherung
noch schneller getippt: www.buvergleich.info
Experten-Rat
Kostenfreier Rückruf durch einen Experten

Berufsunfähigkeitsversicherung für Zentralheizungsinstallateur/in

Wofür eine Berufsunfähigkeitsversicherung vereinbaren?

Im Laufe eines Lebens wird jeder 4.te zum Frührentner. Im Durchschnitt noch vor dem 44. Geburtstag! Die häufigste Ursache ist eine Berufsunfähigkeit, also dass Sie für mind. 6 Monate nicht mehr in der Lage wären, in Ihrer zuletzt ausgeübten Tätigkeit weiter zu arbeiten. Auslöser sind meist Krankheiten, Körperverletzungen oder Unfälle. Aus diesem Grund ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für fast jeden Beruf eine Notwendigkeit!

Gibt es noch eine gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung?

Da die gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung Anfang 2001 durch die gesetzliche Erwerbsminderungsrente ersetzt wurde, erhalten Sie für eine Berufsunfähigkeit überhaupt keine Rente mehr. Heute bekommen Sie erst gesetzliche Unterstützung, falls Sie überhaupt keiner Arbeit mehr nachgehen können. Aber selbst diese Renten liegen für gesetzlich Versicherte meistens unterhalb des Sozialhilfeniveaus.

Warum sollte ein Antrag so früh wie möglich eingereicht werden?

Zwar gibt es immer mehr BU-Anbieter am Markt. Dennoch sind die Versicherer recht wählerisch geworden, wenn es um die reibungsfreie Annahme eines Antrags geht. Junge und gesunde Kunden werden in der Antragsannahme bevorzugt behandelt. Alle anderen müssen in der Regel Risikozuschläge (höhere Beiträge), Ausschlüsse von Vorerkrankungen oder sogar eine Komplettablehnung in Kauf nehmen. Aus diesem Grund sollten Sie sich so früh wie möglich um einen optimalen Vertrag bemühen.

Welche Versicherungsgesellschaften beinhalten unsere Tarifvergleiche?

Durch unsere bundesweite Zusammenarbeit mit unabhängigen Versicherungsmaklern, enthalten unsere Vergleichsanalysen fast alle Berufsunfähigkeitsversicherungen wie z.B. Allianz, Alte Leipziger, AXA, Barmenia, Condor, Continentale, DBV, Dialog, Generali, Gothaer, HanseMerkur, HDI-Gerling, Signal Iduna, LV 1871, Neue Bayerische Beamten Versicherung, Nürnberger, Stuttgarter, Swiss Life, Versicherungskammer Bayern, Volkswohl Bund, Württembergische, WWK, Zurich uvw.

Entstehen Ihnen Kosten für unsere computergestützte Vergleichsanalyse?

Nein, für sämtliche Vergleichsanalysen entstehen Ihnen keinerlei Kosten. Das selbe gilt übrigens auch für weitere Beratungsleistungen (sofern Sie dies wünschen), sowie der individuellen Erstellung von Tarifangeboten. Alle Dienstleistungen sind für Sie absolut kostenfrei und völlig unverbindlich.

Tipp: Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente erhalten Betroffene äußerst selten. Wie hoch diese kleine Rente ausfallen könnte, berechnen Sie mit unserem EM-Rechner (im neuen Fenster) ...
Infoblock 1
Infoblock 2
Infoblock 3
Infoblock 4
Infoblock 5
Infoblock 6

Tipps zur Berufsunfähigkeitsversicherung


Berufsunfähigkeitsversicherung für Zentralheizungsinstallateur/inVorallem Selbstständige (z.B. gerade auch Familienbetriebe) müssen damit rechnen im Leistungsfall zur Umgestaltung ihres Betriebs gezwungen zu werden. Aus diesem Grund schließen manche Selbstständige eher eine Dread-Disease Versicherung ab. Hier wären dann allerdings keine psychischen Erkrankungen mitversichert. Vorerkrankungen wie z.B. Allergien, Asthma, Bandscheibenvorfall, chronische Rückenschmerzen, Grüner Star, Neurodermitis oder Tinnitus werden in der Regel vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. In diesen Fällen ist es meist nicht möglich, einen entsprechenden Ausschluss in einen Risikozuschlag umwandeln zu lassen. Im Gegensatz zur Unfallversicherung muss in der BU Versicherung ein späterer Berufswechsel nicht angezeigt werden. Für den Tarifbeitrag gilt immer der bei Vertragsschluss angegebene Beruf. Manche Versicherer bieten aber zum Vorteil des Kunden eine spätere Beitragssenkung, insofern der Kunde in einen ungefährlicheren Beruf gewechselt hat.

Berufsunfähigkeitsversicherung für Zentralheizungsinstallateur/in


Berufsunfähigkeitsversicherung für Zentralheizungsinstallateur/inMänner die einen möglichst fairen Versicherungsschutz suchen, sollten auch Kombiverträge mit Risikolebensversicherungen in Betracht ziehen. Immerhin gibt es hier Versicherungstarife die nur als entsprechender Kombinationsvertrag angeboten werden (meist mit einem sehr leichten Todesfallschutz), ansonsten aber sehr faire Bedingungen zu teils immer noch günstigen Konditionen bieten. Kundenfreundliche BUV-Tarife verzichten in den Bedingungen immer auf Meldefristen. Zudem zahlen sie rückwirkend ab Beginn der Berufsunfähigkeit. Dies ist vorallem deshalb wichtig, da infolge einer Erkrankung zunähchst nur die wenigsten mit einer Berufsunfähigkeit rechnen. Eine Dread-Disease Versicherung (Schwere Krankheitenversicherung) bietet sich meist nicht als Alternative an, da die Gesundheitsfragen ähnlich weitreichend wie bei der BU sind. Diese Form der Absicherung empfiehlt sich eher für Selbstständige, die eine einmalige Geldsumme bevorzugen, um damit z.B. eine berufliche Neuorientierung zu finanzieren.

Versicherungsrechtliches zum Thema Berufsunfähigkeit


Berufsunfähigkeitsversicherung für Zentralheizungsinstallateur/inAbweichend zur Einteilung in Pflegestufe II, erhalten Kunden bereits die Pflegestufe III zugestanden, falls der Versicherte wegen einer seelischen Erkrankung oder geistigen Behinderung sich oder andere in hohem Maße gefährdet und deshalb nicht ohne ständige Beaufsichtigung bei Tag und Nacht versorgt werden kann. In diesem Fall ist in vielen BUV Verträgen auch die Rede von der sogenannten Bewahrung (es muss also nicht erst nach der Punktetabelle bewertet oder eine BU attestiert werden). Falls jemand eine Berufsunfähigkeit vorsätzlich herbei geführt hat, wird jede Berufsunfähigkeitsversicherung für Zentralheizungsinstallateur/in jegliche Leistung verweigern. Gleiches gilt übrigens auch bei BU infolge eines vorsätzlichen Einsatzes von atomaren, biologischen oder chemischen Waffen bzw. eine vorsätzliche Freisetzung von radioaktiven, biologischen oder chemischen Stoffen (aber nur insofern das Freisetzen darauf gerichtet war, das Leben oder die Gesundheit einer Vielzahl von Personen zu gefährden, also z.B. ein entsprechender Terroranschlag). Bereits zurückgelegte Karenzzeiten werden meistens berücksichtigt, insofern die Berufsunfähigkeit innerhalb von zwei Jahren aufgrund derselben Ursache erneut eingetreten ist. Sinnvoll sind gerade längere Karenzzeiten vor allem für alle jene Personen die in den ersten Monaten einer Berufsunfähigkeit noch über andere Einkommensquellen verfügen. Dies kann selbstverständlich auch angespartes Vermögen beinhalten (zum Kapitalverzehr).

Juristische Details zur Berufsunfähigkeitsversicherung


Berufsunfähigkeitsversicherung für Zentralheizungsinstallateur/inKunden die von ihrem Kündigungsrecht gebrauch machen (z.B. bei Zahlungsschwierigkeiten), verlieren durch diese Entscheidung sämtliche Rückkaufswerte (falls aufgrund von Überschüssen vorhanden). Eine Rückzahlung der Beiträge wird einstimmig durch alle Gesellschaften abgelehnt. Einzig und allein mögliche Ansprüche, aufgrund einer bereits vor der Kündigung eingetretenen Berufsunfähigkeit, bleiben davon unberührt. In der Berufsunfähigkeitsversicherung für Zentralheizungsinstallateur/in sind vom VN immer folgende Mitwirkungspflicht zu beachten, insofern am Ende Leistungen wegen einer Berufsunfähigkeit geltent gemacht werden sollen: Ausführliche Berichte der Ärzte, die die versicherte Person gegenwärtig behandeln bzw. behandelt oder untersucht haben. Hierin sollte unbedingt die Ursache, Beginn, Art, Verlauf und auch die voraussichtliche Dauer des Leidens, sowie der Grad der BU bzw. der Pflegestufe enthalten sein. Wenn es dem VN bzw. der versicherten Person gelingt zu beweisen, dass er eine bestimmte Mitwirkungspflicht weder vorsätzlich, noch grob fahrlässig verletzt hat, kann sich der Versicherer von seiner Leistung weder freistellen noch die Leistung in einem der Schwere des Verschuldens entsprechenden Verhältnis kürzen.

Allgemeine rechtliche Grundlagen der Berufsunfähigkeit


Berufsunfähigkeitsversicherung für Zentralheizungsinstallateur/inInsofern der Versicherungsnehmer die vorvertragliche Anzeigepflicht arglistig verletzt, sind Berufsunfähigkeitsversicherer generell nicht zur Leistung verpflichtet. In diesem Fall tritt die Versicherungsgesellschaft von dem Vertrag zurück. Es bestehen dann weder Ansprüche auf eine Rückzahlung der Beiträge, noch auf einen Rückkaufswert (der Versicherungsnehmer geht dann völlig zurecht leer aus). Damit der Kunde im Leistungsfall durch den Versicherer nicht einfach auf einen anderen Beruf verwiesen werden kann, sollte ein kundenfreundlicher Vertrag immer auf die abstrakte Verweisung verzichten. In diesem Fall könnte die BU-Defintion wie folgt lauten: Falls die versicherte Person z.B. 9 Monate ununterbrochen in Folge Krankheit, Körperverletzung vollständig oder teilweise außerstande gewesen, ihren zuletzt ausgeübten Beruf, so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, auszuüben, gilt die Fortdauer dieses Zustandes als vollständige oder teilweise Berufsunfähigkeit. Falls der Versicherer in den Bedingungen nicht auf die abstrakte Verweisung verzichtet, ist es seitens der BGH-Rechtssprechung durchaus üblich, dass Einkommenseinbußen bis 30 Prozent hingenommen werden müssen. Jedoch kommen für eine solche Verweisung nur solche Tätigkeiten in Frage, die im Arbeitsleben auch tatsächlich ausgeübt werden und in einem nicht nur geringfügigen Maße auch als Arbeitsplatz existent sind.

Weitere Informationen zur Berufsunfähigkeitsversicherung


Berufsunfähigkeitsversicherung für Zentralheizungsinstallateur/inDie Berufsunfähigkeitsversicherer versuchen sämtliche Beiträge immer so zu kalkulieren, dass sie auch exakt für die Deckung von Berufsunfähigkeitsrisiken benötigt werden. Aus diesem Grund stehen für die Bildung von Kapitalerträgen meist keine oder wenn dann nur geringfügige Beträge zur Verfügung. Häufig entstehen daher in BUV-Tarifen keine oder nur sehr geringe Bewertungsreserven. Nimmt die Berufsunfähigkeitsversicherung für Zentralheizungsinstallateur/in einen Abzug der BU-Rente in Folge einer schriftlichen Aufforderung durch den VN zur Befreiung von der Beitragszahlungspflicht vor, muss dieser Umstand nicht zwingend anerkannt werden: Gelingt es dem VN einen Nachweis darüber zu erbringen, dass die dem Abzug zugrunde liegenden Annahmen in dem situationsbedingten Fall dem Grunde nach nicht zutreffen bzw. der Abzug wesentlich niedriger zu beziffern sein müsste, entfällt der Abzug komplett oder wird entsprechend gemindert. Für bestimmte Berufsgruppen verlangen die Versicherer einen berufsbedingten Beitragszuschlag. Begründet wird dies mit einer erhöhten Gefährdung bei der Berufsausübung. Häufig stößt man auf diese Beitragszuschläge auch bei bestimmten Spezialisierungen. Beispiele hierfür wären Berufe wie Schornsteinfeger, Steinmetze, Steinbildhauer, Schmiede, Chemiker und Ingenieure bei Sprengstoffherstellern, sowie Feuerwehrleute, Bierbrauer, Glasbläser und Bleigießer.
Finden Sie endlich den Fachmann für all Ihre Versicherungsfragen
Falls Sie telefonische Unterstützung durch einen Versicherungsfachmann benötigen, rufen Sie uns am besten direkt im Büro an.

Unter der Durchwahl 089 - 83 06 03 sind wir Werktags für Sie erreichbar. Am besten erreichen Sie uns von 16:00 - 20:00 Uhr.

Falls Sie uns nicht direkt erreichen, sprechen Sie einfach auf unseren Anrufbeantworter. Wir rufen Sie dann so schnell wie möglich zurück.

Im Anschluss erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot zur Berufsunfähigkeitsversicherung.